Schlaftypen

Wenn du ein neues Kissen kaufen möchtest, wirst du schnell merken, dass die Auswahl riesig ist und jeder Hersteller dir „perfekte Schlafqualität“ verspricht. Lass dich von Werbeversprechen nicht beeinflussen – ob ein Kissen wirklich „perfekt“ für dich ist, hängt vor allem von dir, deinem Körperbau und deinem Schlafverhalten ab. Denn verschiedene Schlaftypen benötigen unterschiedliche Kopfkissen, um nachts wirklich bequem zu liegen.

Eigentlich wollen wir für unseren Schlaf doch alle nur dasselbe: Bequem liegen. Wie genau dein Kissen dir dabei helfen kann, ist unterschiedlich – je nachdem, ob du bevorzugt auf der Seite, dem Rücken oder dem Bauch schläfst.

Natürlich liegst du nachts nicht eingefroren in einer Schlafposition – aber bestimmt hast du Präferenzen, die du beim Kissenkauf unbedingt beachten solltest.

Welcher Schlaftyp bist du?

Kopfkissen für verschiedene Schlaftypen

Die Seitenlage ist für viele Menschen die bevorzugte Schlafposition. Mit der richtigen Matratze und dem richtigen Kissen können Seitenschläfer ihre Wirbelsäule richtig entlasten und eine Überstreckung von Wirbeln vermeiden. Ist jedoch die Matratze beispielsweise zu weich, sackt das Becken ab und der Körper gerät schnell in eine Schieflage. Dasselbe passiert, wenn das Kissen zu flach oder zu hoch ist. Übrigens: Gesundheitsexperten raten zum Schlafen auf der linken anstatt der rechten Seite, denn zum einen wird damit die Verdauung gefördert (Magen und Bauchspeicheldrüse befinden sich links), zum anderen wird die Herzfunktion unterstützt (die Hauptschlagader geht links vom Herz weg in den Bauch).

Mehr erfahren

Du bist ein Rückenschläfer? Dann hast du dir die beste Schlafposition ausgesucht, die von Gesundheitsexperten empfohlen wird! Die Rückenlage entspannt die Wirbelsäule und birgt von allen Schlafpositionen das geringste Risiko für Rückenschmerzen durch Fehlhaltungen. Beim Schlafen auf dem Rücken entstehen außerdem weniger Liegefalten im Gesicht und Probleme mit Reflux treten wesentlich seltener auf. Der Nachteil für Rückenschläfer: Die Rückenlage begünstigt Schnarchen (lies hier mehr über Anti-Schnarch-Kissen).

Mehr erfahren

Das Schlafen auf dem Bauch wird von Experten als ungesündeste Schlafposition bewertet. In der Bauchlage erhöht sich der Druck auf Muskeln und Gelenke, denn der Bauch zieht die Wirbelsäule regelrecht nach unten, wodurch die Wirbel in eine unnatürliche Stellung gebracht werden. In der Bauchlage wird der Kopf zudem stark zur Seite gedreht, damit das Atmen möglich ist. Üblich ist ein 90-Grad-Winkel, was eine extrem hohe Belastung der Muskeln, Sehnen und Bänder im Schulter- und Nackenbereich bedeutet und die Wirbel der Halswirbelsäule extrem belastet. Wenn du dennoch am liebsten auf dem Bauch schläfst, ist die Wahl des richtigen Kissens für dich darum ganz besonders wichtig.

Mehr erfahren

Centa-Star Extra 2410.00 Relax Nackenstützkissen medium 40 x 80 cm
Preis: EUR 49,95
Sie sparen: EUR 40,00 (44 %)
2 neu von EUR 49,950 gebraucht